Assistenzsysteme

Intelligente Assistenzsysteme, die Sie beim Fahren unterstützen werden.
 

SPAS.jpg

Intelligenter Einpark-Assistent (SPAS)
Dank des neuen Systems ist Einparken kein Problem. Die seitlichen Sensoren sowie die Front- und Hecksensoren vermessen die Parklücke. Das Fahrzeug kann sowohl parallel als auch im rechten Winkel eingeparkt werden. Zusätzlich übernimmt der Tucson auch das Ausparken bei parallel geparkten Fahrzeugen.

LKAS.jpg

Spurhalteassistent (LKAS)
Der Assistent warnt vor unbeabsichtigtem Verlassen der Fahrspur. Die Frontkamera erkennt Fahrbahnmarkierungen. Droht das Fahrzeug unbeabsichtigt die Spur zu verlassen, erfolgt neben der akustischen und optischen Warnung ein aktiver Lenkeingriff, um den Fahrer zu unterstützen, das Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn zu lenken.


 
TotWinkel.jpg

Toter-Winkel-Assistent (BSD)
Das System warnt vor potenziellen Kollisionsrisiken mit parallel fahrenden oder nachfolgenden Fahrzeugen bei Spurwechselmanövern. Befindet sich ein Fahrzeug im toten Winkel, erscheint ein Warnsymbol im Außenspiegel. Zusätzlich wird ein akustisches Warnsignal bei gesetztem Blinker aktiviert.

RCTA.jpg

Querverkehrwarnung (RCTA)
Das System nutzt die Radarinfrastruktur des Toten-Winkel-Assistenten und warnt vor Kollisionen mit querenden Fahrzeugen beim Rückwärtsausparken. Sobald das System ein sich näherndes Fahrzeug erkennt, warnt es den Fahrer im Display des Bordcomputers und zusätzlich durch einen Warnton.


 
AEB.jpg

Autonomer Notbremsassistent (AEB)
Besteht Kollisionsgefahr mit einem vorausfahrenden Fahrzeug, gibt das System eine akustische und optische Warnung aus. Reagiert der Fahrer nicht, leitet das System eine automatische Bremsung ein.

SLIF.png

Höchstgeschwindigkeitswarnung (SLIF)
Die Frontkamera erkennt Geschwindigkeitsbegrenzungen und gleicht diese mit den Daten aus dem Navigationssystem ab. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit wird im TFT-Display des Kombiinstrumentes und im Navigationssystem angezeigt.





Bitte beachten Sie: Etwaige Fahrzeug-Assistenzsysteme entbinden den Fahrer nicht von seiner Verantwortung für eine aufmerksame und situationsangepasste Fahrweise. Der Fahrer muss die Funktion von Assistenzsystemen beobachten und überwachen, damit er bei Bedarf jederzeit eingreifen kann.