3. Mai 2017

ÖAMTC Flugrettung - Hyundai Tucson

 ÖAMTC Flugrettung - Hyundai Tucson

In der Notfallrettung zählt jede Minute. Mit ihren Notarzthubschaubern steht die ÖAMTC-Flugrettung mit ihren 16 Notarzthubschraubern an 365 Tagen im Jahr als vielseitiger und effizienter Bestandteil des Gesundheitssystems für die österreichische Bevölkerung im Einsatz.
 
Der 24-Stunden-Betrieb von Christophorus 2 hat nun in Krems auch ein Fahrzeug ins Team aufgenommen. Diese bodengebundene Alternative kommt  immer dann zum Einsatz, wenn der Hubschrauber auf Grund von Schlechtwetter länger nicht starten kann. Dadurch ist das medizinische Team trotzdem rund um die Uhr einsatzbereit, denn Notarzt und Flugretter steigen einfach in das Auto um. Das Fahrzeug ergänzt die regionale Notarztversorgung, da die Arztbegleitung auf längeren Transportfahrten vom ÖAMTC-Team übernommen wird. Für dieses Einsatzfahrzeug hat der ÖAMTC einen Hyundai Tucson gewählt. Der SUV-Beststeller von Hyundai punktet mit viel Sicherheitsausstattung, einem großzügigen Raumangebot und Allradantrieb.
 
Am Mittwoch, 3. Mai wurde der Hyundai Tucson offiziell von Herrn KR Michael Heilmann, Director Fleet/Remarketing an Marco Trefanitz, Geschäftsführer der ÖAMTC Flugrettung, übergeben.

 

1705 -NEF C4-8449

IMG 4936

IMG 4870

IMG 4939