Hauptnavigation überspringen
27. Januar 2020

Sieg für Hyundai in Monte-Carlo! Thierry und Nicolas auf Platz 1

Sieg für Hyundai in Monte-Carlo! Thierry und Nicolas auf Platz 1

Hyundai hat die Verteidigung des WRC-Herstellertitels stilvoll mit dem Sieg bei der Rallye Monte-Carlo eingeleitet.

Thierry und Nicolas gewannen mit einer starken Leistung und stockten mit dem Sieg der aufregenden Power Stage die Summe der Fahrerpunkte mit fünf Zusatzpunkten auf. Dieser Triumph markiert den insgesamt 15. WRC-Sieg.

„Für mich persönlich ist es sehr bedeutend, die Rallye Monte-Carlo zu gewinnen“, sagte Teamdirektor Andrea Adamo. „Sie war eine der Veranstaltungen, die mich zuerst zu dieser Sportart hinzog; nun Hyundai mit Thierry und Nicolas auf der obersten Stufe des Podiums zu sehen, ist etwas Besonderes.“

Zauber in Monte
Für die belgische Crew, die insgesamt neun von 16 möglichen Teilsiegen erzielten, war das Gefühl ebenso bewegend. „Das ist eine unglaubliche Art und Weise, die Saison zu beginnen“, sagte Thierry. „Ich freue mich sehr, dass wir endlich den Sieg in Monte-Carlo erzielt haben; das war etwas, was wir eine ganze Weile versucht haben. Wir waren schon nahe herangekommen, aber jetzt haben wir es geschafft.“

Die Crew #11 legte das gesamte Wochenende über eine beispielhafte Leistung an den Tag, um unter den für die Monte typischen herausfordernden Bedingungen das Maximum aus ihrem Hyundai i20 Coupe herauszuholen.

Enttäuschung und Drama
Unterdessen erlebten unsere anderen beiden Crews Wochenenden, die man besser schnell vergisst. Sébastien und Daniel beendeten die anstrengende Veranstaltung auf dem sechsten Platz, errangen aber zehn wichtige Punkte für die Herstellerwertung.

„Dies war definitiv nicht die von uns erhoffte Rallye“, sagte Sébastien. „Sie war schwierig und es sieht so aus, als seien die Sterne nicht für uns ausgerichtet gewesen. Herzlichen Glückwunsch an Thierry, Nicolas und das gesamte Team zum Sieg.“

Für unser neuestes Duo Ott und Martin, endete die erste Rallye in den Farben von Hyundai Motorsport auf dramatische Weise, als sie im ersten Lauf am Freitagvormittag einen Unfall hatten. Die Esten überstanden den Vorfall unverletzt und freuen sich bereits auf die nächste Rallye.

„Martin und mir geht es gut“, sagte Ott am Freitagabend. „Auf den ersten Abschnitte mit dem Auto haben wir uns schrittweise verbessert. Es herrschten manch schwierige Bedingungen und es war eine Herausforderung.“

Mit 35 Punkten hat Hyundai eine frühe Führung in der Herstellerwertung eingenommen, während Thierry die Saison 2020 mit den maximal verfügbaren 30 Punkten an der Spitze der Fahrertabelle einleitet.

„Ich erinnere mich, wie wir nach dem Erreichen des zweiten Platzes im Vorjahr alle Dinge, an denen wir arbeiten mussten, und die Bereiche, die wir verbessern mussten, aufzählten“, sagte er. „Meine Leute haben großartige Arbeit geleistet, diese Lücken zu schließen, und sie haben an diesem Wochenende gezeigt, wozu sie in der Lage sind. Wir sind nicht perfekt, und wir müssen nach Perfektion streben, aber jetzt feiern wir erst einmal diesen Sieg,“ lobte Andrea.

 

Endgültige Gesamtwertung – Rallye Monte-Carlo
1 T. Neuville / N. Gilsoul (Hyundai i20 Coupe WRC) 3:10:57.6
2 S. Ogier / J. Ingrassia (Toyota Yaris WRC) +12.6
3 E. Evans / S. Martin (Toyota Yaris WRC) +14.3
4 E. Lappi / J. Ferm (Ford Fiesta WRC) +3:09.0
5 K. Rovanperä / J. Halttunen (Toyota Yaris WRC) +4:17.2
6 S. Loeb / D. Elena (Hyundai i20 Coupe WRC) +5:04.7
7 T. Katsuta / D. Barritt (Toyota Yaris WRC) +11:27.9
8 T. Suninen / J. Lehtinen (Ford Fiesta WRC) +13:30.4
9 E. Camilli / F.X. Buresi (Citroën C3 R5) +13:42.2
10 M. Østberg / T. Eriksen (Citroën C3 R5) +14:21.8

FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2020 – Herstellerwertung
Nach Runde 1

1 Hyundai Shell Mobis World Rally Team 35
2 Toyota Gazoo Racing World Rally Team 33
3 M-Sport Ford World Rally Team 20

FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2020 – Fahrerwertung
Nach Runde 1
1 T. Neuville 30
2 S. Ogier 22
3 E. Evans 17
4 E. Lappi 13
5 K. Rovanperä 10
6 S.Loeb 8
7 T. Katsuta 6
8 T. Suninen 4

Alle Ergebnisse vorbehaltlich der offiziellen FIA-Bestätigung.

Share