Hauptnavigation überspringen
6. Juli 2020

Weitere Details zu Motoren und weiteren Features des neuen Santa Fe

Weitere Details zu Motoren und weiteren Features des neuen Santa Fe
  • Der neue Santa Fe verfügt über neue Premium-Technologie und Hightech-Sicherheitsmerkmale
  • Eine neue Plattform ermöglicht erhebliche Verbesserungen bei Leistung, Handling, Treibstoffeffizienz und Sicherheit
  • Den Anfang macht ein neu entwickelter 2.2 Liter Smartstream-Diesel
  • Ein 1.6 Liter Smartstream T-GDI Plug-In wird im Q1 2021 verfügbar sein

Hyundai gibt Einzelheiten zu den Motoren des neuen Santa Fe, der neuen Plattform sowie den umfangreichen Konnektivitäts- und Assistenzsystemen bekannt.

"Der neue Santa Fe stellt einen bedeutenden Meilenstein in der Geschichte von Hyundai dar. Mit einer neuen Plattform, neuen Getrieben und neuer Technologie ist er sauberer, agiler und effizienter als je zuvor", sagt Thomas Schemera, Executive Vice President und Leiter der Product Division der Hyundai Motor Company. "Mit der Einführung des neuen Santa Fe wird unser gesamtes SUV-Sortiment mit elektrifizierten Versionen erhältlich sein, die von 48V-Mildhybridlösungen bis hin zur Brennstoffzelle reichen“.

Neue Produktreihe mit elektrifiziertem Antriebsstrang
Der neue Santa Fe ist der erste Hyundai in Europa, der mit dem neuen Smartstream Plug-In-Motor auf den Markt kommt.

Diese Plug-In-Hybridversion, die im Laufe des ersten Quartals 2021 erhältlich sein wird, verfügt über einen 1.6-Liter-T-GDI Smartstream-Motor in Kombination mit einem 66,9-kW-Elektromotor, der seine Leistung aus einer 13,8-kWh-Lithium-Ionen-Polymerbatterie bezieht. Diese Variante wird mit einem Allradantrieb kombinierbar sein. Die Gesamtleistung beträgt 265 PS und hat ein kombiniertes Drehmoment von 350 Nm. Darüber hinaus wurde für diesen Antriebsstrang ein neues 6-Gang-Automatikgetriebe (6AT) entwickelt. Diese Neuentwicklung sorgt für optimierte Kraftübertragung und Kraftstoffeffizienz.

Der neue 1.6-Liter-Motor T-GDI Smartstream ist auch der erste Motor, der die neue und selbst entwickelte CVVD-Technologie (Continuously Variable Valve Duration) von Hyundai nutzt und zudem über eine Niederdruck-Abgasrückführung (LP EGR) verfügt, um die Kraftstoffeffizienz weiter zu optimieren.

Je nach Fahrbedingungen regelt das CVVD die Dauer der Ventilöffnung und –schließung, erzielt Verbesserungen der Leistung, sowie Verbesserungen der Kraftstoffeffizienz und der Emissionen.

Die LP EGR führt einen Teil des vom Motor verbrannten Gases in den Brennraum zurück, wodurch ein Kühleffekt erzeugt und die Stickoxide in den Emissionen reduziert werden. Der 1.6 T-GDI verfügt außerdem über ein Niederdrucksystem, dass das verbrannte Abgas an die Vorderseite des Turboladerverdichters und nicht in das Ansaugsystem umleitet, um die Effizienz unter hohen Lastbedingungen zu erhöhen.

Video zur CVVD Technolgie: https://www.hyundai.news/eu/brand/hyundai-motor-group-unveils-worlds-first-cvvd-engine-technology/

Neuer Dieselmotor mit 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe/DCT (nasslaufend)
Als Alternative können Kunden den neuen 2.2 Liter Smartstream-Dieselmotor wählen, der ebenso erhebliche Verbesserungen bei der Kraftstoffeffizienz und Leistung erzielt.

Im Vergleich zur vorherigen Motorengeneration besteht der neue Motorblock aus Aluminium, der zu einer Gewichtsreduzierung von 19,5 kg führt. Verschiedene Teile des Motors wurden erneuert, um die innere Reibung zu verringern und die Gesamtkraftstoffeffizienz zu verbessern. Darüber hinaus wurde der Druck des Einspritzsystems von 2.000 bar auf 2.200 bar erhöht, wodurch die Gesamtleistung des Motors optimiert wurde. Der neue Vierzylindermotor erzeugt nun 149 KW/202 PS und 440 Nm Drehmoment und ist sowohl als Front- als auch Allradantrieb erhältlich.

Der neue Motor ist mit einem neu entwickelten 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (8DCT) kombiniert, das die sanften Schalteigenschaften eines herkömmlichen Automatikgetriebes mit der Effizienz eines Doppelkupplungsgetriebes kombiniert. Im Vergleich zu einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe wird die maximale Drehmomentkapazität dank einer optimalen Kühlleistung der Kupplung, die durch eine spezielle elektrische Ölpumpe zur Schmierung erreicht wird, um 58% erhöht. Das hocheffiziente Hydrauliksteuerungssystem besteht aus einer auf Bedarfssteuerung basierenden elektrischen Ölpumpe und einem Akkumulator. Die Kraftstoffeffizienz wird im Vergleich zu 8-Gang-Automatikgetriebemodellen durch einen geringeren Motorleistungsverlust und einen höheren hydraulischen Wirkungsgrad um 3 % verbessert. Das neue 8DCT sorgt außerdem für ein dynamischeres Fahrerlebnis und steigert die Beschleunigungsleistung um bis zu 9% im Vergleich zu Modellen mit 6-Gang-Schaltgetriebe.*

Video zum neuen 8-Gang-DCT: https://www.youtube.com/watch?v=07oxlUbHJ94

Neue Plattform für eine bessere Leistung und verbesserte Sicherheit
Der neue Santa Fe ist das erste Hyundai-Modell in Europa und das erste Hyundai-SUV weltweit, das auf der völlig neuen Hyundai-Fahrzeugplattform der dritten Generation basiert. Die neue Plattform ermöglicht erhebliche Verbesserungen bei Leistung, Handling, Kraftstoffverbrauch und Sicherheit.

Ein System zur Steuerung des Luftstroms verbessert die Luftströmung durch den Motorraum und optimiert das Wärmemanagement. Durch die neue Platzierung schwerer Komponenten konnte der Fahrzeugschwerpunkt abgesenkt werden. Um die Kraftstoffeffizienz und die Fahrleistungen zu maximieren wurde die Aerodynamik verbessert und der Luftwiderstand gleichzeitig reduziert.

Die Fixpunkte für die Lenkhebel wurden näher an der Mitte der Vorderräder positioniert, was ein agileres Handling ermöglicht. In der Zwischenzeit wurde das NVH-Verhalten (Noise, Vibration and Harshness) durch verstärkte schallabsorbierende Systeme in vibrationsempfindlichen Teilen verbessert.

Die neue Plattform sorgt auch für erhöhte Fahrzeugstabilität im Falle eines Unfalls. Der Einsatz der neuen Bodengruppe und die Integration einer zugfesten Stahlplatte ermöglicht im Falle einer Kollision den Aufprall besser zu absorbieren und gleichzeitig die Verformung des Fahrgastraums zu minimieren.

Ein geräumiges Interieur
Der Santa Fe, immer schon wegen seines Komforts und seiner Geräumigkeit beliebt, bietet jetzt dank der Plattform-Modifikationen trotz des neuen elektrischen Antriebs noch mehr Platz. Die Gesamtlänge, -breite und -höhe wurde im Vergleich zum Vorgängermodell erhöht.

Abmessungen (in mm)

 

Länge

4.785 (+15mm)

Breite

1.900 (+10mm)

Höhe

1.685 (+5mm)

Radstand

2.765

Überhang

Vorne

945 (+5mm)

Hinten

1.075 (+10mm)

Die intelligente Aufteilung der neuen Plattform bedeutet, dass das Batteriepaket bei der Plug-In-Version unter dem Fahrer- und Beifahrersitz untergebracht werden kann, ohne den Fahrgastraum oder den Gepäckraum zu beeinträchtigen. So bietet der neue Santa Fe zusätzliche drei Zentimeter mehr Beinfreiheit in der zweiten Sitzreihe. Auch das Kofferraumvolumen konnte erhöht werden. Bei aufgestellter Rücksitzbank- und lehne konnte das Volumen auf 634 Liter erhöht werden.

Allradantrieb und Gelände-Modi
Wie auch das aktuelle Modell ist der neue Santa Fe mit der für Hyundai typischen HTRAC-Allradantriebstechnologie ausgestattet. HTRAC ist eine Kombination aus den Worten "Hyundai" und "Traktion", und die Technologie soll ein agiles Handling und einen besseren Drehmomentverlauf je nach Radhaftung und Fahrzeuggeschwindigkeit ermöglichen.

Zum ersten Mal ist der neue Santa Fe mit einem Terrain Mode-Wahlschalter ausgestattet: Durch einen Drehknopf in der Mittelkonsole kann bequem zwischen verschiedenen Fahrmodi oder Terrainmodi umgeschalten werden. Die Auswahlmöglichkeiten umfassen die Modi Sand, Schnee und Schlamm sowie Eco, Sport und Komfort. Eine zusätzliche Option, der intelligente Drive Mode, bedeutet, dass das Fahrzeug den Fahrstil automatisch erkennt und selbstständig einen Modus auswählt.

Die Kombination der verschiedenen Fahrmodi führt zu Verbesserungen bei Beschleunigung, Stabilität und Kraftstoffeffizienz. Auf Untergründen wie Schnee, Sand und Schlamm optimiert das System die Traktion und das Kurvenverhalten. Auf rutschigem Untergrund wird die Kraft automatisch auf alle vier Räder verteilt. Im Sportmodus ermöglicht HTRAC eine agilere Beschleunigung, indem bis zu 50 Prozent des Drehmoments auf die Hinterräder verteilt werden. Der Komfortmodus erhöht die Stabilität, indem er bis zu 35 Prozent des Drehmoments auf die Hinterräder verteilt. Im Eco-Modus konzentriert sich das System auf die Kraftstoffeffizienz, indem es nur den Frontantrieb einsetzt.

Verbesserte Konnektivitätsfunktionen und Hyundai Bluelink
Neue, erstklassige Konnektivität mit besonderem Augenmerk auf Komfort und Funktionalität zeichnet die neuen Systeme des Santa Fe aus. Neben dem neuen 10.25 Zoll digitalen Armaturen und dem neuen 10.25 Zoll Multimedia Bildschirm bietet der neue Santa Fe auch die hochmoderne Hyundai Bluelink-Telematik mit den damit verbundenen Fahrzeugdiensten. Mit der Bluelink-App können Kunden ihr Fahrzeug orten, ver- und entriegeln oder Fahrzeuginformationen wie den Kraftstoffstand einsehen. Die Hyundai LIVE-Dienste fügen Echtzeit-Verkehrsinformationen, Parkplatzaktualisierungen, Tankstellenstandorte einschließlich Preisen sowie Wetterinformationen hinzu. Fahrtziele oder Points of Interest können von der App an das Navigationssystem im Fahrzeug gesendet werden. Wenn Santa Fe Besitzer in einem Umkreis von 200 Metern bis 2 Kilometern vom Zielort parken müssen, kann die Last Mile Navigation aktiviert werden, um die Führung in der Bluelink-App auf dem Smartphone des Fahrers fortzusetzen.

Apple CarPlay und Android Auto, die jetzt kabellos in Kombination mit  dem Audiosystem angeboten werden, ermöglichen es den Santa Fe Kunden, die Funktionalität ihrer iOS- und Android-Smartphones zu spiegeln. Verbessert wurde auch die kabellose Smartphoneladestation in der Mittelkonsole, die ein schnelleres Aufladen mit bis zu 15 Watt ermöglicht. Zusätzlich steht den Passagieren im Fond ein USB-Ladeanschluss zur Verfügung.

Mehr Personalisierung wird durch intelligente Spracherkennung ermöglicht. Die Anwendung von Shift-by-Wire, bei der Tasten statt des herkömmlichen Schalthebels verwendet werden, macht die Gangwahl für den Fahrer noch komfortabler.

Der neue Santa Fe ist auch mit einem vollständigen Head-up-Display (HUD) ausgestattet, das relevante Informationen direkt auf die Windschutzscheibe projiziert. So kann der Fahrer wichtige Informationen wie Geschwindigkeit, Navigation, Kraftstoff und Sicherheitswarnungen abrufen, ohne den Blick von der Straße abzuwenden. Die acht Zoll große Projektionsfläche und die hohe Leuchtdichte von mehr als 10.000 Candela pro Quadratmeter garantieren eine optimale Sichtbarkeit auch bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen, wobei Höhe und Winkel individuell an die Bedürfnisse des Fahrers angepasst werden können.

Noch mehr moderne, aktive Sicherheitsfunktionen
Der neue Santa Fe ist mit umfassenden aktiven Sicherheitsfunktionen von Hyundai SmartSense ausgerüstet und entspricht den höchsten europäischen Sicherheitsstandards. Zusätzliche Verbesserungen bei den aktiven Sicherheitsmerkmalen bringen den neuen Santa Fe in Einklang mit seinen Premium-Mitbewerbern.

Zum ersten Mal wurde der neue Santa Fe mit dem Highway Driving Assist (HDA) ausgestattet. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Spurhalteassistent und intelligenter Geschwindigkeitsregelung, die Sensoren und Kartendaten nutzt, um die Geschwindigkeit automatisch anzupassen. Eine spezielle Taste am Lenkrad ermöglicht es dem Fahrer, den HDA mit nur einem Klick zu aktivieren.

Eine weitere Funktion, der Querverkehrswarner, nutzt eine Rückfahrkamera und hintere Ultraschallsensoren, um Hindernisse beim Rückwärtsfahren zu erkennen, eine Warnung auszugeben und gegebenenfalls die Bremsen zu betätigen, um eine Kollision zu vermeiden. Weitere Sicherheitsfeatures sind unter anderem der autonome Notbremsassistent, der Tote-Winkel-Assistent, der Insassenalarm hinten, der Tote-Winkel-Assistent Plus mit Monitor und der Spurfolgeassistent.

 

* Diese Werte können je nach Modell und Spezifikation abweichen.

Share