Hauptnavigation überspringen
div. Header-1800x540

Energiewende schaffen.

Mit einer Energiewende im Verkehr sind die Klimaziele erreichbar ohne dabei auf individuelle Mobilität zu verzichten.

Eine Maßnahme dafür ist es, den Verkehr nach und nach auf erneuerbare Energie umzustellen und damit auch auf eine klimaneutrale Mobilität, um die Effizienz zu erhöhen. Der Elektroantrieb ist wesentlich energieeffizienter als andere Antriebsformen und spielt für diese Energiewende eine zentrale Rolle.

Eine weitere wichtige Maßnahme ist der Ausbau des Ökostroms. Analysen zeigen, dass es in Österreich Potenzial für die Ökostrom-Produktion auf rund 100 TWh gibt. Das ist eine Verdoppelung zu den aktuellen Kapazitäten und soll bis 2050 stattfinden.

Elektro-Carsharing und Elektrofahrzeuge können den Energiebedarf des Pkw-Verkehrs zusätzlich reduzieren.

Windrad

©Global 200078 I Grafi VCÖ 2019

Die Kapazitäten für die Ökostrom-Produktion sind beschränkt. Der gewonnene Strom ist daher effizient einzusetzen. Im Pkw-Bereich sind E-Pkw mit batterie-elektrischem Antrieb am effizientesten.

Energieeffiziente Mobilitaet

 

Weitere Maßnahmen zur Förderung der Energiewende:

  • Spätestens 2030: kein Verkauf neuer Pkws mit Benzin- oder Dieselmotor

  • Ökosoziale Steuerreform umsetzen:

    • Klimafreundliches Verhalten belohnen
    • NoVA und Firmenwagen-Besteuerung stärker ökologisieren
    • CO2-Ausstoß besteuern

  • Standardisierung netzdienliches Laden von E-Pkw

  • Entwicklung einer Recycling-Infrastruktur für E-Batterien

  • Elektrifizierung des Öffentlichen Verkehrs

Nähere Details

 

 

Share